Am Freitag haben hat das Bündnis „Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage“ die sechsten Bildungswochen gegen Rassismus auf dem Marktplatz eröffnet.

Rund 150 Besucher*innen, unter ihnen auch Bundes- und Landesabgeordnete, Stadträt*innen und Unterstützer*innen waren zum Auftakt der zweiwöchigen Aktionstage gekommen.

Die sechsten "Bildungswochen gegen Rassismus" von "Halle gegen Rechts - Bündnis für Zivilcourage" werden am Freitag, 10.03.2017 ab 15 Uhr bis ca. 17 Uhr auf dem Marktplatz  in Halle (Saale) eröffnet. Als Rednerin wird für die Stadt Halle (Saale) Frau Dr. Judith Marquardt, Beigeordnete für Kultur und Sport der Stadt Halle (Saale) sprechen. Es sprechen zudem Vertreterinnen und Vertreter der Hallianz für Vielfalt und von Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage.

Das Vernetzungstreffen interessierter Veranstalter*innen am 26.10.2016 fand großen Zuspruch. Es kamen unter anderem Vertreter*Innen der freien Theaterszene, IG Metall, Bühnen Halle, Freiwilligen-Agentur, Amnesty International und VdN-BdA.

"Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage" hat begonnen, die nunmehr sechsten Bildungswochen gegen Rassismus in Halle/Saale vom 10. bis 25. März 2017 zu planen. Die Aktionswochen werden erneut Teil der weltweiten Initiative "Internationale Wochen gegen Rassismus" sein.

Vom 10. bis 25. März 2017 veranstaltet "Halle gegen Rechts - Bündnis für Zivilcourage" die nunmehr sechsten Bildungswochen gegen Rassismus in Halle (Saale). Die Aktionswochen sind Teil der weltweiten Initiative "Internationale Wochen gegen Rassismus" und finden an unterschiedlichen, interessanten Orten in ganz Halle statt.